Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Flachdachgüterwagen G 10

(G-Wg. G 10)

G: Gedeckter Güterwagen
10: Bauartnummer

Erläuterungen

Es handelt sich um einen gedeckten Güterwagen der Verbandsbauart in kurzer Ausführung ohne Bremserhaus mit nur gering gewölbtem Dach, Gleitlagern und einem Ladegewicht von 15 t zum Transport von Gütern aller Art.

Geschichte

Im Deutschen Wagenverband (DWV) einigten sich die deutschen Bahnen 1910 auf die Beschaffung identischer Güterwagen-Bauarten mit so weit wie möglich gleichen Bauteilen. In den Jahren 1910 bis 1927 wurde der G10 mit fast 122000 Exemplaren der meist gebaute Güterwagen in Deutschland. Der Hersteller unseres Wagens ist nicht bekannt, er war bei der DRG eingestellt und ist dort wahrscheinlich mit Diagonalstreben und Stirnsäulen nachgerüstet worden. Aus dem Plandienst ist der Wagen Anfang der 70er Jahre verschwunden. Bei der DB wurde er zum Bauzugwagen umgebaut. Die Lüftungsklappen wurden entfernt und er erhielt dabei auf einer Seite eine Bühne über den Puffern sowie Fenster und Stirnwandtür im Bretteraufbau.
Beim Verein Verkehrsamateure und Museumsbahnen (VVM) am Schönberger Strand war der Wagen als Lagerwagen abgestellt.
In sehr schlechtem Allgemeinzustand wurde der Wagen im Juni 2011 zum Bremer Kai überstellt und an die Stiftung Hamburg Maritim (SHM) übergeben. Er wird jetzt vom Verein Freunde der historischen Hafenbahn (FhH) betreut.
Eine komplette Aufarbeitung und dabei Rückversetzung in den historischen Urzustand soll durchgeführt werden.

Technische Daten

Länge über Puffer: 9800 mm
Achsstand: 4500 mm
Ladefläche: 21,3 qm
Eigengewicht: 10,3 t
Tragfähigkeit: 15,0 t

2010 am Schönberger Strand beim VVM

Umrangieren am Schönberger Strand für die Überprüfung der Rollfähigkeit

Der G10 wird angehoben...

...um die Radlager vor dem Transport zu überprüfen

Anlieferung per Tieflader...

...im Hamburger Hafen 50er Schuppen

Wieder auf dem Gleis
2011 am Bremer Kai

"Entleerung von Ladegut"


Der Wagen musste mühevoll
durch die Vereinsmitglieder entrümpelt werden

Bei der Aufarbeitung bleibt nur das "Gerippe" übrig (2014)

Der gesamte Rahmen, sowie das Fahrgestell sind entrostet, grundiert und gestrichen (August 2015)
Die Dachsparren wurden auch schon angefertigt und eingepasst

Die erste Stirnwand ist vormontiert (September 2015)

Das Dach ist beplankt und die Seitenwände werden eingepasst (September 2015)

Der G10 ist fertig...

...nur die Beschriftung fehlt noch (Oktober 2015)

Im März 2016 mit Beschriftung...

...endlich fertig!